EN Storage das Geschäftsmodel der Rechtsanwlte nach der Pleite

Natürlich muss jeder Rechtsanwalt auch Geld verdienen, denn auch er will nicht unter der Brücke schlafen oder Hungern. Trotzdem, es ist ihr Geld worum es hier geht, und Sie müssen sich dann auch genau überlegen, ob der weitere Einsatz von Geld auch wirklich Sinn macht. Der Rechtsanwalt wird immer mit dem Kopf nicken, denn wie gesagt der verdient ja sein Geld damit. Aus der Vergangenheit wissen wir dann leider, das man hier oft gutes Geld dann schlechtem hinterher wirft.

Beim Unternehmen EN Storage gibt es natürlich den einen oder anderen Ansatzpunkt über den man als Anleger nachdenken kann um an sein Geld zu kommen. Üblicherweise stellt sich hier immer die Frage danach “ob sie der Vermittler ordentlich beraten hat?”. Hat er Sie auf das Risiko eines Totalverlustes hingewiesen? Gibt es ein Beratungsprotokoll woraus dies hervorgeht? Das sollte sich ein Rechtsanwalt dann sicherlich einmal anschauen, wenn sie da eine rechtliche Einschätzung haben wollen um für sich Risiken und Chancen einschätzen zu können.

Eine weitere Haftungsmöglichkeit sehen wir ganz klar beim Ersteller des Prospektes, nicht im engeren Sinne. sondern im erweiterten Sinne in der Prospekt-verantwortlichkeit. Das kann nur ein Rechtsanwalt einschätzen. Trotzdem lassen Sie die Finger von Rechtsanwälten die ihnen ein Mandat aufdrängen wollen. Rufen Sie die für Sie zuständige Rechtsanwaltskammer an und lassen sich einen auf Bank und Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwalt in ihrer Nähe benennen. Da fahren Sie dann persönlich hin und reden mit dem. Übers Telefon ist das dann immer schwierig.

 

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9